Sauce Hollandaise zum Spargel – lieber selbstgemacht

Hallo ihr Lieben! Die Spargelzeit ist bei uns in vollem Gange. Nach Ostern war es zwar nochmal richtig kalt, aber jetzt sind die Temperaturen zumindest wieder zweistellig bei allerdings typischem Aprilwetter. Wir essen den Spargel ja meist nur mit etwas Öl und Butter, am liebsten gebraten (Hier geht's zum Rezept), aber diesmal wollten wir unbedingt … Sauce Hollandaise zum Spargel – lieber selbstgemacht weiterlesen

Emmer-Brot: Geglückter Versuch mit Urgetreide

Bis vor ein paar Jahren hatte ich noch nie was von Emmer oder Einkorn gehört. Ich backe ja bereits sei mehr als einem Jahr Brot nur noch selbst - allerdings meist mit Roggen/Dinkel oder gerne auch mal Ciabatta. Nun war es doch mal Zeit, etwas neues auszuprobieren. Emmer ist eine Weizenart, mit der z.B. schon die alten … Emmer-Brot: Geglückter Versuch mit Urgetreide weiterlesen

Risotto mit Steinpilzen und Champignons

Dieses Risotto steht schon seit bestimmt 20 Jahren auf meinem Speiseplan. Risotto mache ich in vielen Varianten, so zum Beispiel gibt es ab und zu auch mal das Risotto mit Ziegenkäse und Thymian. Aber das mit den Pilzen ist mein absoluter Favorit, das Aroma der Steinpilze ist schon was Feines. Und so geht's: Zutaten für … Risotto mit Steinpilzen und Champignons weiterlesen

Sweet Orange – Fruchtig süße Orangenmarmelade

Mein bisheriges Rezept für Orangenmarmelade war ja etwas aufwändiger, da es auch mit Fruchfleischstücken gemacht wurde. Weil es mir manchmal aber an Zeit fehlt, mache ich die Orangenmarmelade nun meist in dieser einfacheren, schnelleren aber nicht minder leckeren Variante - einfach aus frisch gepressten Orangen die ich direkt aus Sizilien bekomme von lieben Bekannten. Schmeckt lecker … Sweet Orange – Fruchtig süße Orangenmarmelade weiterlesen

Kaiserschmarrn

Fast zwei Jahre ist es nun schon her, aber am Wochenende gab es endlich mal wieder unseren geliebten Kaiserschmarrn ❤

lieblingsrezept

Schon seit meiner Kindheit liebe ich den Kaiserschmarrn – so schön fluffig und leicht, und er zergeht förmlich auf der Zunge. Ich gehöre ja zu den Personen, die Kaiserschmarrn auch gerne mal als Hauptgericht essen. Das Rezept hier ist mein absolutes Lieblingsrezept, das über viele Jahre so entstanden ist.

Die Zutaten für dieses Rezept sind aber eher als Nachtisch für 2 Personen gedacht. Bei uns gab es ihn heute nach der Karottensuppe. Als Hauptgericht für zwei verdoppelt man die Menge einfach. Dazu reicht man dann z.B. Zwetschgenkompott (Zwetschkenröster) oder Apfelmuß.

Zutaten:
60 g Mehl
2 Eier (trennen)
125 ml Milch
2 EL Vanillezucker
20 g Butter zerlassen
3 EL Rosinen (wer die nicht mag, kann sie natürlich auch weglassen)
1 Prise Salz
Butter zum Braten
Puderzucker zum Bestäuben

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Milch dazugeben und glattrühren. Die Eigelbe, Vanillezucker und die abgekühlte, zerlassene Butter dazugeben und…

Ursprünglichen Post anzeigen 242 weitere Wörter

Slow cooking: Beef and Stout Stew – oder Bierfleisch-Gulasch

Früher habe ich Gulasch so wie meine Oma gemacht, mit Rinderbrühe und Rotwein. Aber seit ich mal ein sogenanntes "Bierfleisch" gegessen habe, bereite ich es meistens nur noch so zu. Ich kann euch nur wärmstens empfehlen, es mal auszuprobieren. Zutaten für 4-6 Personen: 1 kg Gulasch (Rind oder Rind & Schwein, ich habe es mir … Slow cooking: Beef and Stout Stew – oder Bierfleisch-Gulasch weiterlesen

Roggenvollkornbrot mit Dinkel und selbstgemachtem Sauerteig

In den letzten Wochen habe ich etwas experimentiert, was das Backen von Brot angeht. Schon seit Anfang 2016 backe ich nur noch selbst Brot - bisher hauptsächlich No-Knead-Bread oder Ciabatta. Nun wollte ich aber mal eigenen Sauerteig ausprobieren. Das schöne am eigenen, frischen Sauerteig ist, dass man nämlich überhaupt keine zusätzliche Hefe mehr benötigt. Das Herstellen eines … Roggenvollkornbrot mit Dinkel und selbstgemachtem Sauerteig weiterlesen