Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Diese Variante des Kartoffelsalats essen wir meistens. Einfach nur pur, aber gerne auch zum Grillabend oder mit einem Würstchen dazu. Aber ab und zu gibt es auch die Variante mit Speck und Zwiebeln.  Der Kartoffelsalat schmeckt am besten, wenn man ihn ein paar Stunden ziehen lässt. Die Kartoffeln kann man auch schon am Vortag kochen.

Advertisements

Kartoffelsalat mit Speck und Zwiebeln

Bei uns in der Familie isst man meist Kartoffelsalat mit Mayonnaise, aber wir mögen auch sehr gerne die Variante mit Speck und Zwiebeln. Kartoffelsalat ist bei uns natürlich wie bei vielen anderen eine Zutat, die bei einem Grillabend nicht fehlen sollte. Aber wir essen den auch gerne mal einfach so, auch ohne Würstchen als Beilage. 

No-Bake-Cake – Sommerkuchen ohne Backen: Limetten-Käsesahne mit Keksboden

Ich backe ja wirklich gerne. Aber bei Temperaturen um die 30 Grad lasse ich den Backofen lieber aus. Glücklicherweise gibt es ja No-Bake-Cakes. Diese Version kommt mit einer relativ dünnen Käse-Sahne-Schicht aus, ist also nicht ganz so schwer. Durch den Limettensaft schmeckt er auch wirklich ganz frisch und leicht.

Resteverwertung – Auflauf mit Hackfleisch, Sauerkraut und Kartoffelpürree

Bei der Kälte zur Zeit kann man schon etwas deftiges vertragen. Heute gibt es Resteverwertung und ein typisches Winteressen, und lauter regionale und saisonale Produkte. Auch wenn man auf den ersten Blick meinen könnte, der Speiseplan ohne Gemüse aus fernen Ländern wäre langweilig, ich denke, das ist nicht so - und bunt kommt es auch … Resteverwertung – Auflauf mit Hackfleisch, Sauerkraut und Kartoffelpürree weiterlesen