Pastéis de Nata oder Pastéis de Belém

Pastéis de Nata sind eine portugiesische Spezialität, eine Art Pudding-Törtchen: süßer Sahnepudding, gebettet in knusprigem  Blätterteig – lecker!

Das Rezept hatte ich ursprünglich beim WDR gesehen, in der Sendung Einfach & Köstlich mit Björn Freitag. Ich habe es allerdings ein wenig abgewandelt, denn mir schien es zu viel Zucker zu sein. Uns war es dann auch süß genug.

Diesmal durfte mein Arbeitskollege die Qualitätskontrolle übernehmen. Er ist Portugiese und kennt die Pastéis de Nata.

Normalerweise kommt keine Zitronenschale dran, man könnte die also weglassen. Ich mag allerdings den Geschmack, er hat was Frisches.

Üblicherweise verwende ich ja keine Convenience-Produkte, aber beim Blätterteig mache ich da öfter eine Ausnahme. Ich habe aber darauf geachtet, dass es eine Variante ist mit Butter. Die meisten Produkte enthalten nämlich nur Öl/Palmöl.

Bei mir hat die Menge Pudding für 7 Törtchen gereicht, für 6 wäre es zu viel Pudding gewesen.

Zutaten für 6-7 Törtchen:

  • 1 Rolle frischer Blätterteig aus der Kühltheke (270g, Format: ca. 40 x 24 cm)
  • 250 ml Sahne
  • 4 Eigelbe
  • 70-80 g Zucker (je nachdem wie süß man’s mag)
  • (Abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone)
  • 1 EL Mehl (15 g)
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • Muffin-Förmchen
  • (Puderzucker/Zimt zum Bestreuen)

Zubereitung:

Die Eier trennen*.

Die Eigelbe verquirlen, mit Sahne, Zucker, abgeriebener Zitronenschale und Salz verrühren (mit dem Schneebesen). Das Mehl einrühren (ohne Klümpchen).
Nun alles bei mittlerer Hitze (bei mir Stufe 4,6 bis 6 von 9) erwärmen und so lange mit dem Schneebesen rühren, bis die Masse andickt. Ich habe langsam angefangen und dann die Temperatur etwas erhöht. So lange rühren, bis die Masse dicklich zu einem Pudding eingekocht ist. Abkühlen lassen.

Backofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen (später bei 200°C backen). Es ist ganz wichtig, dass der Backofen vorgeheizt wird.

Den Blätterteig rund ausstechen (Durchmesser ca. 10 cm) und in die Förmchen einlegen**. Die Puddingcreme einfüllen. Etwas Rand lassen (ca. 1 cm),  da die Masse beim Backen noch etwas aufgeht. Bei mir hat die Masse für 7 Törtchen gereicht.

Ab in den Ofen und für ca. 25 – 30 Minuten backen. 20 Minuten bei 200°C, dann ggf. die Temperatur reduzieren. Die Törtchen sollten etwas Farbe bekommen.

Man genießt sie am gleichen Tag, gerne auch lauwarm. Wenn gewünscht auch mit Puderzucker und/oder etwas Zimt bestreut.

Sie sahen bei mir nicht so hübsch aus, da der Teig an den Rändern etwas gewellt war. Beim nächsten Mal werde ich dann auch noch auf die Optik achten. Aber geschmacklich waren sie der Knaller. Dazu einen schönen Kaffee oder Tee und einfach nur genießen.


* Die Eiweiße habe ich nicht weggeworfen. Lasst euch was einfallen, was ihr damit machen könnt, z.B. Baisers oder ein Riesenspiegelei mit viel Eiweiß.
** Den restlichen Blätterteig habe ich dann mit Schafskäse gefüllt, so hatten wir noch einen herzhaften Snack.
Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Pastéis de Nata oder Pastéis de Belém

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s