Orientalische Zimtröllchen

Das hier ist meine letzte Weihnachtsbäckerei für dieses Jahr. Das Rezept ist von einem Arbeitskollegen meines größten Kritikers und ich habe sie noch nie vorher gegessen, aber gemessen am Arbeitsaufwand, der sich wirklich in Grenzen hält, sind sie wirklich mal was anderes und unheimlich lecker. Zugegeben – es dauert ein wenig, bis man die Röllchen alle bestrichen und gerollt hat, aber mir hat es Spaß gemacht.

Zutaten:

  • 120 g Butter zerlassen
  • 140 g Rohrzucker
  • 1 Prise Meersalz
  • TL Zimt (gemahlen)
  • 1/2 TL Kardamom (gemahlen)
  • Abgeriebene Schale einer Bio-Orange 
  • ca. 100 g Yufka-Teig (gibt es inzwischen in vielen Supermärkten – liegt im Kühlregal beim Blätterteig und anderen Fertigteigen)
  • Kakao zum Bestreuen

Die Butter bei niedriger Temperatur (Stufe 4-6 von 9) zerlassen und etwas bräunen (Nussbutter). Zucker und Gewürze dazugeben und umrühren. Warm stehen lassen (bei Stufe 1-2), damit die Butter nicht kalt wird. Denn nach einer Weile würde sie sich sonst nicht mehr so gut verstreichen lassen.

Den Teig in Quadrate von ca. 10 x 10 cm schneiden und dann in Dreiecke.

Die Dreiecke mit der Buttermischung bestreichen und von der langen Seite her zu Röllchen formen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Das ergibt ca. 50 Röllchen. Ich habe 3 Backbleche benötigt. Ihr könnt die Röllchen aber recht eng zusammenlegen (enger als auf dem Bild), es läuft nichts auseinander.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Röllchen ca. 10-12 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen mit Kakao bestreuen und in einer Blechdose aufbewahren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s