So schmeckt der Frühling: (Frankfurter) Grüne Soße

Ich komme nicht aus Frankfurt, und auch nicht aus Hessen, und das hier ist höchstwahrscheinlich kein Originalrezept für die „Grie Soß“ – der Name (Frankfurter Grüne Sauce) ist sogar seit kurzem EU-weit geschützt – aber es ist eben unser Lieblingsrezept.

Für uns gehört die Grüne Soße inzwischen zum Frühling so wie Spargel und Bärlauch, z.B. In Form der Bärlauch-Suppe. Die Grüne Soße ist aber auch ein tolles Sommergericht und eine gute Alternative zu Pellkartoffeln mit Quark.

Laut Wikipedia gehören folgende Kräuter hinein: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Die Kräuter müssen auch zum Großteil (> 70 %) aus der Region Frankfurt kommen – Frankfurter Grie Soß Spezialisten mögen mich gerne korrigieren. So ähnlich gibt es die Kräuter glücklicherweise sogar bei uns in Mannheim im gut sortieren Supermarkt und natürlich auf dem Markt. Allerdings aus unserer Region, meist aus der Pfalz. Bei uns waren noch Kresse, Zitronenmelisse und Estragon dabei. Wir lieben ja auch Dill, was auch nicht reingehört, aber ich mache auch manchmal eine Variante mit Dill. Für mich gilt: erlaubt ist, was schmeckt.
Manche geben die Kräuer mit der sauren Sahne in einen Mixer, ich mag die Kräuter lieber von Hand hacken – hat was meditatives.

Zutaten für 2 Personen:

Kräuter für Frankfurter Grüne Soße:

  • Borretsch
  • Kerbel
  • Kresse
  • Petersilie
  • Pimpinelle
  • Sauerampfer
  • Schnittlauch

Weitere Kräuter nach Geschmack und Verfügbarkeit:

  • Estragon
  • Zitronenmelisse
  • Dill

Insgesamt sollten es so 250 g Kräuter sein.

Weitere Zutaten:

  • 400 g Saure Sahne
  • 2 hartgekochte Eier
  • 1/2 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Die Kräuter ggf. waschen – unsere wahren so sandig, das ging leider nicht anders – und trockentupfen.

Die Kräuter hacken (schneller geht es natürlich in der Küchenmaschine).

Die Saure Sahne, die gehackten Kräuter, die gehackten Eier und die restlichen Zutaten (Öl, Senf, Salz, Pfeffer) vermischen und abschmecken.

1 Stunde durchziehen lassen. Dann z.B. mit Pellkartoffeln servieren.

In Frankfurt wird die Grüne Soße auch schonmal zu einem Schnitzel gereicht oder zu Spargel und natürlich reicht man noch hartgekochte Eier dazu. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

 

Advertisements

11 Gedanken zu “So schmeckt der Frühling: (Frankfurter) Grüne Soße

  1. Sebastian schreibt:

    4 Jahre lang war Frankfurt meine Heimat. Und die gruene Sosze wurde zu einem Lieblingsgericht! Habe sie damals stets im Rewe gekauft und im Auto mit nach Hause nach Leipzig gebracht und die Familie mit angesteckt. Deine Bilder sehen wirklich klasse aus, bekomme richtig Appetit!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s