Soljanka

Zunächst einmal vorweg: ich glaube, es gibt tausende Soljanka-Rezepte. Jeder macht es irgendwie anders. In vielen Rezepten wird behauptet, es sei das Original-Rezept. Die einen meinen es gehöre Sauerkraut hinein, die anderen meinen, Sauerkraut auf keinen Fall!  😉 Also dieses Rezept ist ein Soljankarezept wie ich es erklärt bekommen habe.

Ich kannte bis vor ungefähr 10 Jahren nicht. Erst als ich sie bei der Mutter meines größten Kritikers gegessen habe. Und was soll ich sagen – mir hat’s toll geschmeckt. Deshalb wollte ich das Rezept auch mal ausprobieren und hier niederschreiben.

Die Zutaten and Wurst oder Fleisch sind total auswechselbar, man kann also nach Geschmack variieren.

Zutaten für 8 Portionen:

Wurst/Fleisch:

200 g Salami (in Streifen schneiden)
2 Rindswürste (in Würfel, Stücke oder Scheiben schneiden)
200 g Jagdwurst (in Streifen schneiden)
100 g feiner Schinkenwurst (in Streifen schneiden)
200 g Dörrfleisch / geräuchterter Bauchspeck (in Streifen oder Würfel schneiden)
100 g Krakauer (in Streifen schneiden)

Gemüse:

3 mittelgroße Zwiebeln (würfeln)
250g roten und/oder gelben Spitzpaprika, in  Streifen schneiden (manche nehmen auch Letscho aus dem Glas)
200 g passierte Tomaten
2-3 EL Tomatenmark
200-250 ml Brühe
2 Knoblauchzehen (klein hacken)
3-4 Gewürzgurken
3-4 EL Gurkenwasser oder guten Essig

Gewürze, etc.:

3 Lorbeerblätter
Salz
Pfeffer
Paprika-Pulver
2 Piment-Körner, 1 TL Kümmel mit dem Mörser zerkleinern
1 TL Senf
Cayenne-Pfeffer oder Chili-Pulver
2-3 EL Öl zum Braten

Zum Servieren:

1 Zitrone
1 Becher Crème Fraîche, Saure Sahne oder Schmand

Zubereitung:

Die Zwiebeln in Öl andünsten, Paprika dazugeben und ebenfalls andünsten. Mit den passierten Tomaten, Tomatenmark und Brühe auffüllen, kurz aufkochen. Gewürze hinzugeben (Schärfe je nach Geschmack) und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Gurken hinzugeben und nochmal 5 Minuten köcheln lassen.

Die Soljanka schmeckt – wie viele Eintöpfe – aufgewärmt noch besser.

Dazu essen wir gerne unser Ciabatta-Brot, oder ein Brötchen.

Serviert wird die Soljanka mit einer Scheibe Zitrone (ohne Schale) und einem Klecks Crème Fraîche (Saurer Sahne oder Schmand).

Soljanka

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Soljanka

  1. ingahahnel schreibt:

    Ich, als Kind der DDR, bin mit der Soljanka groß geworden. Besonders zu Sylvester und bei diversen Umzügen wurde sie gekocht. Bei uns hieß es immer ein “ Altes Familien Rezept“ aber tatsächlich gibt es viele Variationen. Ich mache sie noch immer mit Jagdwurst, Werder Ketschup, Lorbeer, Zwiebel und Spreewälder Gurken. dazu saure Sahne und die Ostalgie ist gelungen. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s