Rhabarberkuchen mit Quark und Streuseln

Das tolle an diesem Kuchen ist, dass der Boden und die Streusel aus dem gleichen Teig gemacht werden und man sich so einen Arbeitsgang sparen kann. Ist eigentlich ähnlich wie beim Russischen Zupfkuchen. Das Rezept ist mal wieder ein altes Familienrezept. Wir lieben diesen Kuchen in allen möglichen Variationen. Statt Rhabarber kann man z.B. auch Äpfel, Aprikosen oder Kirschen nehmen.

Zutaten für ein rundes Backblech (Durchmesser 30 cm):

Für den Teig:
200 g zimmerwarme Butter
200 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1 gute Prise Salz
50 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
350 g g Mehl (gesiebt)
1 P. Backpulver
1 Ei (Gr. M)

Die Zutaten zunächst mit dem Knethaken und dann mit der Hand kneten, bis der Teig schön geschmeidig ist.
Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank ca. 1/2 Stunde ruhen lassen.

Für den Rhabarber:
500 g Rhabarber
100 g Zucker
1 EL Vanillepuddingpulver

Den Rhabarber putzen, ggf. schälen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Ganz jungen Rhabarber muss man nicht schälen. Rhabarber und Zucker in einen Topf geben, ohne Wasser zum kochen bringen und ca. 4 Minuten kochen. Überschüssigen Rhabarbersaft auffangen (das kann man mit Wasser verdünnt als Rhabarbersaftschorle trinken). Etwas Flüssigkeit im Topf lassen, Vanillepuddingpulver dazugeben und kurz umrühren und 1 Minute aufkochen.
Das Kompott abkühlen lassen.

Für die Quarkmasse:
500 g Schichtkäse oder anderen Quark
Vanillepuddingpulver  (Den Rest des Päckchens)
140 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Gr. M)

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer glattrühren.

Den Backofen auf 170° C Umluft vorheizen.

Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, 2/3 davon auf das gebutterte Backblech geben und gleichmäßig damit auslegen. Dabei einen Rand von ca. 2 cm formen.

Rhabarberkuchen - Teig

Die Quarkmasse darauf geben und glattstreichen.
Darauf dann das Rhabarberkombott geben und ebenfalls glattstreichen.

Zum Schluss den Rest des Teiges zu Streuseln verarbeiten – ich gebe noch 2 EL Mehl hinzu. Die Streusel dann auf dem Rhabarber verteilen.

Ab damit in den Ofen und ca. 30-40 Minuten backen.

Als ich ihn den Kuchen angeschnitten habe, war er noch etwas warm – fast wie ein Crumble. Und lecker war er, sage ich euch! Die knusprigen Streusel, süß und sauer. Lieblingsrezept eben! 🙂

Rhabarberkuchen mit Quark und Streuseln

Rhabarberkuchen mit Quark und Streuseln

Tipp: für ein großes Backblech einfach die Menge verdoppeln.

Mit diesem Rezept versuche ich doch auch gerne mal mein Glück und nehme an der tollen Aktion der lieben Mia vom Kochkarussell teil – vielen Dank! Noch bis zum 20. Mai 2015 können hier Rezepte rund um den Rhabarber eingereicht werden und ihr könnt tolle Preise gewinnen.

Rhabarberglück-Das Blogevent im Kochkarussell 500

Advertisements

2 Gedanken zu “Rhabarberkuchen mit Quark und Streuseln

  1. Mia schreibt:

    Liebe Mona,
    ich bin ja ein großer Fan von Rezepten, bei denen sich mehrere Schritte in einem Abwasch erledigen lassen. Boden und Streusel aus einem Teig? Superduper! Der Kuchen klingt wirklich köstlich ❤
    Vielen Dank, dass du beim Rhabarberglück-Blogevent dabei bist. Ich drücke dir ganz dolle die Daumen 🙂
    Liebe Grüße, Mia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s