Bärlauch-Schaumsüppchen

Frisch, grün, einfach, lecker! Schmeckt nach Frühling. Für mich gehört der Bärlauch zum Frühling genauso wie die „Grie Soß“ (Grüne Sauce) oder der Spargel.

Habe letzte Woche eine Menge Bärlauch geernet, und z.B. als Bärlauchbutter verabeitet, ans Risotto geschnibbelt und an die Bratkartoffeln gemacht. Jetzt war immer noch was übrig, also was mache ich nun damit?

Klar, eine Suppe – oder edler ausgedrückt: Bärlauch-Schaumsüppchen. Und so geht’s:

Zutaten für zwei Teller:

Einige Blätter Bärlauch (bei mir waren es ca. 20), grob schneiden
1 kleine Zehe Koblauch, fein geschnitten
1 kleine Zwiebel, fein geschnitten
1 EL Butter
1 kleine Kartoffel, sehr fein reiben
200-220 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne, leicht anschlagen
Salz, Pfeffer

Die Butter in einen Topf geben und erhitzen, nicht zu heiß werden lassen. Die gehackten Zwiebeln darin schön weich dünsten. Die Kartoffel und den Knoblauch dazugeben und mit Brühe auffüllen. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel  köcheln lassen. Sahne dazugeben und noch etwas weiter köcheln lassen (ohne Deckel). Zwei Drittel des Bärlauchs dazugeben und mit dem Pürierstab schön aufmixen. Nicht mehr kochen. Die angeschlagene Sahne dazugeben und nochmals kurz aufmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, den restlichen Bärlauch darüberstreuen – schon fertig!

Leider ist mir der Schaum diesmal nicht so perfekt gelungen – geschmeckt hat’s aber trotzdem ;-).

P1100493

Tipp:

Die Suppe lässt sich prima abwandeln, indem man z.B. Petersilie und Rucola oder gerne auch andere frische Kräuter verarbeitet. Auch etwas Petersilie zum Bärlauch schmeckt sehr lecker. Gerne kann man auch einen Schuss Wermut zur Geschmacksverfeinerung dazugeben.

Diesmal habe ich noch selbsgemachte Croutons als Einlage gereicht. Dazu einfach Brötchen oder Weißbrot in Würfel schneiden, in Butterschmalz und Olivenöl goldbraun anbraten, mit Salz und Bärlauch/Knoblauch abschmecken.

 

 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Bärlauch-Schaumsüppchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s