Dresdner Eierschecke mit Mürbeteigboden nach meiner Art

Ich muss schon zugeben – eine Eierschecke zu backen ist schon eine aufwändige Sache. Aber ich finde es lohnt sich. Ich weiß nicht, wieviele Kalorien ein Stück hat – ist mir auch egal, aber ich denke, sie schmeckt auch deshalb so gut wegen der vielen Butter. Ich habe übrigens kürzlich ein schönes Zitat gefunden: „Die Eierschecke ist eine Kuchensorte, die zum Schaden der Menschheit auf dem Rest des Globus unbekannt geblieben ist.“  eine Erkenntnis des Dresdners Erich Kästner (1899–1974). Ich selbst hat sie auch erst vor einigen Jahren bei einem Urlaub in Sachsen zum ersten Mal probiert, zuvor hatte ich sie nicht gekannt. Mittlerweile gibt es die Eierschecke bei uns ein bis zweimal im Jahr. Diesmal wieder als Geburtstagskuchen für meinen größten Kritiker – es ist sein Lieblingskuchen und dafür verbringe ich doch gerne mal ein paar Stunden in der Küche <3.

Rezepte und Varianten gibt es viele. Manche machen den Boden mit Hefeteig oder mit Rührteig, ich mag in die Version mit dem Mürbeteig lieber. Deshalb nenne ich das Rezept auch nicht „Originalrezept“.

Hier mein Lieblingsrezept:

Zutaten insgesamt (Einkaufsliste):
200 g Mehl
325 g Zucker
275 g Butter
5 Eier
1 Päckchen Backpulver
750g Quark 20%
250 ml Milch
1 EL Speisestärke
1 Päckchen Kochpuddingpulver Vanille
Mark einer Vanillestange
Salz
Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Ich werde nun bei der Zubereitung die benötigten Zutaten nochmal im Einzelnen auflisten.

Zubereitung:

Boden

  • 200 g Mehl
  • 1/2 P. Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 gute Prise Salz
  • 75g Butter
  • 1 Ei

Die Zutaten zu einem glatten Mürbeteig verkneten und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Lieber  eine Stunde lang.

Pudding kochen

  • Puddingpulver (1 EL zurückbehalten für die Quarkmasse)
  • 250 ml Milch
  • 100g Zucker
  • 150g Butter (in Stücke schneiden)

Das Puddingpulver mit Zucker in einer kleinen Schale vermischen. Mit ca. 4 EL von den 250 ml Milch glatt rühren. Die übrige Milch aufkochen und dann vom Herd nehmen. Dann das angerührte Pulver mit einem Schneebesen einrühren. Zurück auf die Herdplatte und ca. 1 Min. unter kräftigem Rühren kochen, bis ein schöner, dicker Pudding entsteht. Jetzt die Butter unterrühren. Den Pudding mit Klarsichtfolie abdecken (und zwar direkt auf den Pudding geben), damit sich keine Haut bildet. Jetzt hat der Pudding Zeit abzukühlen.

Quarkmasse

  • 750g Quark (20%)
  • 150g Zucker
  • 50g zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 P. Backpulver
  • 1 EL Puddingpulver
  • Mark einer Vanillestange
  • Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Alle Zutaten mit dem Handmixer gründlich verrühren.

Eiermasse (Schecke)

  • Den vorhin zubereiteten Pudding mit der Butter
  • 3 Eigelb
  • 1 EL Speisestärke
  • 3 Eiweiß (steif schlagen)

3 Eigelbe mit der Speisestärke glatt rühren, unter die abgekühlte Puddingmasse (lauwarm ist auch ok) rühren und das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.

Jetzt geht’s an den „Zusammenbau“:

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) drücken und dabei 2-3 cm Rand hochziehen. Die Quarkkmasse auf den Teig in der Form verteilen.

Eierschecke Quarkmasse

Dann die Eiermasse darauf geben.

Im Backofen auf mittlerer Schiene bei 160° (Heißluft) ca. 60-80 Minuten backen. Dann noch 10 Minuten im Backofen ruhen lassen. Der Kuchen sollte komplett ausgekühlt sein, bevor man ihn anschneidet. Ich persönlich finde, er schmeckt am zweiten Tag sogar noch besser als am ersten.

Tipp: der Kuchen sollte obendrauf goldgelb bis braun sein und ist gar, wenn nichts an einem Hölzstäbchen hängen bleibt.
P1060222

Advertisements

Ein Gedanke zu “Dresdner Eierschecke mit Mürbeteigboden nach meiner Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s