Linsensuppe

Heute wird es deftig. Dieses Rezept ist ein traditionelles Rezept der Familie. Meine Oma hat diesen Eintopf schon so gemacht. Bei uns gibt es die Suppe traditionell nach der Weihnachtszeit, gerne auch an Neujahr. Ich mache immer einen großen Topf und friere was übrig bleibt ein. So haben wir immer mal ein schnelles Essen gemacht.

Zutaten für einen großen Topf (ca. 8-10 Portionen/Teller):
500 g Linsen (grüne oder braune)1 Stange Lauch
300 g Dörrfleisch (geräucherter Bauchspeck)
1 Bund Suppengrün (1 kleines Stück Sellerie, 2-3 Karotten, 1/2 Stange Lauch, Petersilie)
1 kleine Stange Lauch
3-4 mehlig kochende Kartoffeln (ca. 400 g)
1 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
1 Scheibe Roggenbrot
Salz, Pfeffer
Essig

1 Zwiebel
1 TL Mehl
1 EL Margarine oder Butter

ggf. Frankfurter/Wiener Würstchen, Bockwurst oder Rindswurst kurz vor Ende der Garzeit zum Aufwärmen mit in die Suppe geben.

Zubereitung:
Das Gemüse in kleine Würfel schneiden, ebenso den Speck. Die Linsen waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Alle Zutaten in einen Topf geben.
20141220_104326

Salz (gut 2 TL, eher noch mehr) dazugeben, etwas Pfeffer. Mit kaltem Wasser aufgießen (ca. 2 Liter) und aufkochen. Dann auf kleiner Flamme ca. 40 Minuten köcheln lassen – bis die Linsen weich sind. Gegebenenfalls 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Würstchen dazugeben.
Nun kommt das gewisse Etwas: eine klein gewürfelte Zwiebel in 1 EL Butter anschwitzen, solange bis sie braun wird. Das Mehl dazugeben und kurz mit anschwitzen.

Zwiebel anschwitzen

1 Schöpfkelle Suppe dazugeben, einmal kurz aufkochen lassen. Dann den Inhalt der Pfanne zur Suppe geben, umrühren, aufkochen, nochmal abschmecken mit Salz, Pfeffer, Essig – fertig!

Diesen letzten Schritt kann man natürlich auch weglassen. Aber das gibt der Suppe auch nochmal einen ganz besonderen Kick. Ich mache es allerdings ohne Mehl.

Die Suppe schmeckt bei nochmaligem Aufwärmen noch besser 🙂

Linseneintopf

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s